Über Mich

Nach dem Abitur habe ich eine Ausbildung zur Erzieherin gemacht und danach lange in einem Kindergarten gearbeitet.
1997 zog mein erster eigener Hund bei uns ein.

Mit viel Liebe, Herz und „pädagogischem Verstand“ habe ich dann versucht unserem  Hund die notwendigen Grundlagen für ein harmonisches Zusammenleben beizubringen.
Heute weiß ich das ich oft recht menschlich und viel zu wenig hundlich gedacht und gehandelt habe.

Es sollte aber irgendwann ein zweiter Hund bei uns einziehen und bis dahin wollte ich mein Wissen über Hunde unbedingt erweitern.

Leicht fällt das nicht bei dem unglaublich großen Angebot an Einstellungen, Methoden, Hilfsmitteln, Tips und Tricks in der Hundeausbildung.

Durch Zufall bin ich beim Lesen einer Hundefachzeitschrift auf die Ankündigung eines Seminars von Frau Feltmann mit dem Thema: "Der Umgang mit dem Hund eine Frage der Autorität" gestoßen.
Da es in meiner Nähe war beschloß ich dort hinzugehen. Am Ende des Seminars war ich nicht nur sehr beeindruckt von dem was ich gehört und gesehen hatte, ich hatte meinen Weg in der Hundeerziehung gefunden.

Daraufhin habe ich 2005 die Ausbildung zum Tierlehrer begonnen und 2008 mit Erfolg beendet.
Heute arbeite ich selbstständig und bin bemüht mein theoretisches und praktisches Wissen bei namhaften Referenten und Hundetrainern die für den gewaltfreien und respektvollen Umgang mit Hunden stehen zu erweitern, denn man lernt bekanntlich nie aus.

Ich freue mich auf Menschen mit ihren Hunden die auch diesen Weg gehen wollen.